Schmidt News Harald Schmidt Fanseite

Harald Schmidt | Showguide | 1. Staffel (2005)

1. Staffel  | 2. Staffel  | 3. Staffel 4. Staffel  | 5. Staffel 

Premierensendung | Donnerstag, 23. Dezember 2004

Stand Up: („Sie haben es vielleicht bemerkt, in der vergangenen Woche war keine Sendung. Ich hatte noch 52 Wochen alten Urlaub, der wäre ja sonst verfallen.“ – „Meine 52 Bosse bei der ARD haben gesagt: Bitte lass‘ die Haare lang, damit Günther Netzer endlich Ruhe hat.“)

Schmidts neues Outfit; Laurenz Meyer und die Website des neuen CDU- Generalsekretärs Volker Kauder („Werte, Werte, Werte“); Vladimir Putin in Deutschland; Zeichen setzen (Ackermann); Emnid-Umfrage: Sind Sie dafür, dass Harald Schmidt in das deutsche Fernsehen zurückkehrt, auch wenn dazu der Solizuschlag verdreifacht werden muss und die WM 2006 in Deutschland entfällt? (Ergebnis: 97 % dafür, in Ostdeutschland 197 %); Gottschalk hat ein Schloss in Remagen gekauft; „Generation Reform“ von Paul Nolte; keine Gäste mehr in der Show („Viva, Deutschlands größtes Schlampenreservat wurde stillgelegt“); Rückblick auf die „Tagesschau“ vom 23. Dezember 1974 und vom 23. Dezember 1994; 60 Jahre Ende Zweiter Weltkrieg; Untertitel für die Show („Harald Schmidt“: „Die Arbeiter- und Bauernshow für Besserverdiener“); „Herzlich willkommen im Musikantenstadl der Parallelgesellschaften“

Ist Harald Schmidt „Fit für Deutschland“? – Stoiber, Müntefering, Klinsmann, Claudia Roth, WM-Maskottchen Goleo („Er sieht aber ein bisschen so aus, als hätte die Mutter in der Schwangerschaft geraucht“), Dr. Helmut Thoma, Desiree Nick („Die Vogelgrippe erreicht Deutschland“); Seal, Berlusconi, Karstadt, Peter Handke und Friedrich Merz („Von allen weltpolitischen Ämtern zurückgetreten, weil Angela Merkel sich geweigert hat, Kopftuch zu tragen“); Castros Sturz und der Beweis: Kuba hat Massenvernichtungswaffen

„Harold explains today’s Germany to our friends in the world“ – „We are no longer Nazis“; Außenminister Joschka Fischer; „“Germany is ruled by white man“; Otto Rehagel und die Griechen; „There is no longer a wall in Berlin“; „We have no opposition“

Dauer der Show: 45 Minuten

Show Nr. 1 | Mittwoch, 19. Januar 2005

Iran: die angeblichen Reisepläne von Präsident Bush; die „Vorposten der Tyrannei“ nach Frau Rice (Cuba, Simbabwe, Iran, Weißrussland, Myranmar / Burma, Nordkorea); Condoleezza Rice‘ Lieblingsmusik ist Brahms („diese Flecken der Erde werden demnächst zugebrahmst“)

Bush-Besuch in Deutschland: Gefahren und Bedrohungen – Aktion: Bürger helfen der CIA – „Eine Initiative des Dachverbandes ‚Transatlantische Solidargemeinschaft‘ in Zusammenarbeit mit der Stiftung ‚Keine Macht dem Terror‘, mit freundlicher Unterstützung der Innenministerkonferenz der Länder und der Sparkasse Castrop-Rauxel“ (Einspieler; Teil 1)

Britische Folter-Fotos schockieren die Öffentlichkeit & Prinz Harry als Nazi verkleidet

Schmidt „gratuliert“ Beckmann, der mittlerweile die „erfolgreichste Talkshow im deutschen Fernsehen“ macht. Durchschnittsquoten im letzten Jahr: Beckmann (1,75 Mio. Zuschauer), Kerner (1,6 Mio.), Maischberger (1,1 Mio.) – „Harald Schmidt“ (5,16 Mio.)

Schmidt sagt „Ja“ zum Airbus („Gehen Sie und bestellen Sie morgen einen Airbus, Sie tun was für die Wirtschaft“): Schmidt bekommt einen Airbus geschenkt – der Chef von Airbus gratuliert persönlich (Einspieler); Airbus One: Schmidt fliegt im Airbus zu den Eltern nach Stuttgart („runter nach Stuttgart, lecker Kaffee trinken und wieder heim“)

Ein Meteorit rast auf die Erde zu: „Ich sage Ihnen, wie sie sich schützen können: Jalousien runter … Wenn überhaupt, dann kann es Schutz vor Meteoriten nur geben, wenn sie 24 Stunden am Tag die Jalousien runter haben und wenn sie dann glauben, sie sind sicher, haben Sie Pech gehabt, denn jetzt ist der Killereisberg unterwegs“ (Einspieler).

„Im Ei sitzt der Tod“: Freilandeier haben höhere Dioxin-Belastung als Eier aus Legebatterien („Hühnersketch“ mit Manuel Andrack)

Schmidt mit dem Jaguar am Mühlheimer Bahnhof („Ich habe was gesucht“)

Egon Hoegen liest Adam Green („Gefrorene, schwule Schildkröte“)

Show Nr. 2 | Donnerstag, 20. Januar 2005

„Neue Stärke ARD“ und „Das Comeback des Schals“

Fußball I: Finanznot von Borussia Dortmund: Der FC Bayern hilft („Borussia Dortmund ist unverschuldet in Not geraten. Eine große Katastrophe. Man nennt es das Management“)

Fußball II: Timo Hildebrand verlässt den VfB Stuttgart, der „nur“ 1,8 Millionen für den Torhüter bieten will

Schmidt stellt die „People-Magazine“ („Das heißt nicht mehr Illustrierte, wie früher, als wir noch beim Unterschichtenfernsehen waren.“) vom Donnerstag vor: Meinungsvielfalt (Mooshammer wohin man schaut)

Schmidt ruft während der Sendung Mails ab mit seinem neuen „invisible Powerpoint“ und klärt einige Missverständnisse aus der vergangenen Show auf. („Dass sie den Sketch nicht begriffen haben war nicht Ihre Schuld, sondern meine.“)

George W. Bush „wird heute den ganzen Tag richtig durchvereidigt“ – Aktion: Bürger helfen der CIA (Teil 2)

Manuel Andracks Nierenstein: Nathalie Licard bringt Schmidt den Arztkittel

Musik: Adam Green singt „Emily“

Show Nr. 3 | Mittwoch, 26. Januar 2005

Tribut an Johnny Cason: Die ARD-Band spielt die Titelmelodie seiner „Late Night Show“

Die Deutschen sterben aus („etwa Ende nächsten Monats“); „AUSGESTORBEN“ („im All nur mit Hall“); SPD wieder vorn: SPD stürzt sich auf Thema Familie („Kriegsboykott und Kinderflut – Deutschland war noch nie so gut“); in Deutschland kriegen die Falschen die Kinder; ist sozial schwach und bildungsfern nicht dasselbe?; Westerwelle: „Willst nicht dass die Raben schrein, darfst nicht Kirchturmspitze sein“; Vorbild Frankreich; Akademikerinnen und Kinder: FDP („fruchtbar – deutsch – paarungswillig“); ausländische Stricherfeindlichkeit in Deutschland; Babytasche: „Unser Erstes“ & WM-Tickets („Wer als Akademikerin bis zum 31.12. schwanger wird, erhält zwei WM-Tickets gratis“)

Fall Hoyzer: Kohl-Anwalt will Schiri retten

DNA an den DFB – per Handy

Schmidts wiederentdeckte Geste:
Wir-setzen-und-nach-dem-Wochenendfrühstück-am-urgemütlichen-alten-Bauerntisch-fest-besprechen-Gott-und-die-Welt-und-picken-d abei-Reste-des-Dinkelbrots-von-der-Tafel

SZ-Artikel „Kopfsalat mit Zeitzeugen“:
Schmidt klärt die Kids auf (30 sec.). Welches Bild ist historisch korrekt? Hitler und Blondie – Hitler und Daisy und Atlantik-Schlacht bei Guido Knopp: „Über Wasser. Schiff fährt. Unter Wasser. Torpedo kommt. Schiff geht unter. Frau weint. Nächstes Schiff.“ (mit Musik!)

Show Nr. 4 | Donnerstag, 27. Januar 2005

„Besser für die Menschen. ARD“

The Ruturn of Chefankläger Hans Kindermann („Dieser Mann hätte auch schon El Kaida geschnappt“)

„Wettglück muss kein Zufall sein“: Harald Schmidt verkündet die Bundesliga-Ergebnisse des kommenden Spieltages

Schmidt hat sich in Cornelia Piper verliebt (Cornelia Piper und Charlie aus „Verbote Liebe“); die Homepage von Cornelia Piper („Für manche Dinge muss man nicht scharf, sondern weit sehen“)

Andrack entschuldigt sich (mit Dinkel-Entschuldigungsbrille) bei allen Dinkelbrotessern für seine „Dinkelbrotfeindlichkeit“ und isst zu Abend (Weißbrot mit Bio-Edamer); „Latschen-Krieg im Hause Birkenstock“: Eheproblematik und Birkenstock gehört seit Schmidts Jugend zusammen; Schmidts Birkenstockschuhe, das Tübinger Schattenloch und die Hilfsorganistinnen in der oberschwäbischen Barockkirchen; Andrack informiert uns über seine „Körperhygiene“ und bastelt sich „Geox Schuhe“ (indem er seinen Schuh durchbohrt); Schmidt stellt 46 Sekunden vor Ende der Show fest: „Kein Material mehr!“ … und empfiehlt „Kerner“

Show Nr. 5 | Mittwoch, 2. Februar 2005

Stand Up: Millionen Arbeitslose, Comeback von Rudi Scharping (als Präsident des deutschen Radsportverbandes); Familie macht glücklich

30 Wassergläser („ich verliere zu viel Zeit, wenn ich nach dem Wasserglas suchen muss“), „The Aviator“ und die Tics von Howard Hughes; Handschuhe: „die Welt ist voll von Viren und Bakterien“; Die ARD zieht die Tagesthemen vor; Haralds Tics

Bundesligawettskandal: Gerhard-M-Show: Mayer-Vorfelder bekommt eigene Show in der ARD („vermutlich nach den Tagesthemen“); Der neue DFB-Slogan: „Den DFB in seinem Lauf hält weder Ochs noch Esel auf“; Wilfried Finke, der Präsident von Paderborn; Mayer-Vorfelder bei Sabine Christiansen (Schmidt parodiert MV)

Die drei großen Themen im Januar enden hinten mit „i“: Tsunami, Mosi, Schiri – die Titelseiten von Europas größter Boulevardzeitung („Mosi hat den Boulevard von Tsunami erlöst“)

Statt Werbung: Schmidt singt Bertold Brecht – „Der Anstatt-Dass-Song“ aus der „Dreigroschenoper“ („mit den Rechten der Erben haben wir uns nicht belastet“ / „dafür können die Brecht-Erben nichts berechnen, denn man hat nichts erkannt“)

Show Nr. 6 | Donnerstag, 3. Februar 2005

Stand Up: Rauchen für Frauen schädlicher; Mitgliederschwund bei der SPD; Schily sichert USA Hilfe im Irak zu; Crying Dick

Neue Kategorie: Nachrichten, die wir gerade erst gelesen haben (Vicky Leandros‘ Ehemann flüchtet vor Polizei & ARD plant eigene „Burg“-Serie)

Günther Grass war in Kalkutta („wenn Sie Dritte-Welt-Feeling wollen, warum nach Kalkutta, kommen Sie nach Köln!“) – Schmidt und Andrack versuchen, Grass mit Karnevalsliedern nach Köln zu locken; neues Siemenshandy; Schmidt erzählt Vicky-Leandros-Witz; gegen den Neid: der Siemens-Chef und die Rolex, Ulla Schmidt’s Zähne und Gottschalks Haare

Werbung: Die ARD-Showband spielt „Like my fire“

„Bürger helfen der CIA“ (Teil 3)

Lindenstraße: Harald Schmidt gibt Tipps, wie man Else Kling ermorden könnte (Schlagzeile vom Wochenende: „Else Kling will erschossen werden“) Zur Auswahl stehen: eine Panzerfaust, ein Sprengsatz für Selbstmordattentäter, eine Knarre, eine Atombombe, ein Taxi, „das man sich durchaus auch im Tunnel vorstellen kann“, ein Schwert, ein „gutes altes“ Telefonkabel, Gift, ein weißer Tiger und ein Bus

Die Karnevalssendungen im öffentlich-rechlichen Fernsehen

Show Nr. 7 | Mittwoch, 9. Februar 2005

LIVE-SENDUNG anlässlich des Fußball-Länderspiels Deutschland – Argentinien / Dauer der Show: 30 Minuten (23.45 – 0.15)

Stand Up: Fußball Länderspiel; Gerd Niebaum ist zurückgetreten

Zum Fußball gehört Werbung! („wir sind’s ja auch noch ein bisschen von früher so gewohnt“); Lukas Podolski „muss weg aus Köln“; politischer Aschermittwoch auch in Köln (Slogan: „starke Menschen – starkes Land“ – ursprünglich geplant: „Sechs Millionen – starkes Stück“)

Schmidt parodiert Schiedsrichter Jürgen Jansen (der kürzlich eine Pressekonferenz in Passau gab – „schreiben Sie das!“)

Werbung: Die Band spielt James Bond-Thema (007, weil heute die 7. Sendung ist)

Spielerbewertungen

Show Nr. 8 | Donnerstag, 10. Februar 2005

Stand Up: Prinz Charles heiratet Camilla und Nordkorea hat die Atombombe

Nachrichten, die wir gerade erst gelesen haben („Salad plus“ – Heidi Klum macht Werbung für McDonalds & Post wollte Hitler Karte im Bundestag zustellen)

Nordkoreas Aktion gegen lange Haare (dürfen nicht länger als 5 cm sein); Hillary Clinton gegen Condoleezza Rice im nächsten US-Wahlkampf?; Schmidt entschuldigt sich, weil er nicht wusste, wer das ‚Nachtmagazin‘ am Mittwoch moderierte

Werbung: Die Band spielt „Pinball Wizzard“ aus dem Musical „Thommy“

„Fetti und die Unterschichtenbande“ (Subproletariat, aber positiv) („White Trash“) Fettis Welt: Fetti geht mit dem Katamaran auf Weltumseglung („Südlich von Neuseeland … da sind schon Eisberge, da ist richtig was los. Da werden viele sagen: ‚Ich das nicht gefährlich?‘ … hier kommen jetzt die Theorien von Charles Darwin ins Spiel … Survival of the Fittest … blubb.“)

Kick it Like Andrack – ein Beutel mit Kamellen

Show Nr. 9 | Mittwoch, 16. Februar 2005

Stand Up: Schmidt fühlt sich grippig, Andrack trägt die Witze vor

Schmidts Fernseherlebnisse: Schmidt hat am Dienstag das GZSZ-Special anlässlich des Abschieds von Yvonne Catterfeld gesehen; Schmidt & Andrack tanzen zum neuen Catterfeld-Song; der Dorfdepp im „Tatort“; „Nip/Tuck“ auf ProSieben und der „ARD-Blockbuster“ „In aller Freundschaft“

Werbung: Die ARD_Showband spielt „Back in the USSR“ (anlässlich des gestrigen Geburtstags von Elke Heidenreich: „die USSR … war im Grunde antichristlich, sehr viele Heiden, sie war reich an Heiden“)

Tribut an Christo und Jean-Claude, die im Central Park 7500 Tore aufgestellt haben – Schmidt und Andrack verhüllen sich mit Tüchern („keine Message, keine Aussage, nichts – einfach nur schön“ – „im Unterschichtenfernsehen hätten wir es länger gemacht“)

Kerner will nackt moderieren, wenn Schmidt in dessen Sendung kommt

Fidel Castro ist genau 46 Jahre im Amt („hätten wir auch ein Special machen können: Kastelruther Spatzen“ oder „Fiddle on the Roof“); „auch im Unterschichtenfernsehen wird jetzt schon vom Unterschichtenfernsehen gesprochen“ (der Kandidat in „Wer wird Millionär“); Visa-Affäre: Claudia Roth winkt bei der Pressekonferenz und „menschelt“ vom Balkon runter; AOK Niedersachsen: Spitzenmanager als Proleten; Politiker, die nicht aufhören können

Show Nr. 10 | Donnerstag, 17. Februar 2005

Stand Up: Kaffee schützt vor Krebs; Borussia Dortmund „kurz vor“ der Pleite; Aktion „Russen helfen Borussen“

Schneebilder; der ARD-Brennpunkt vom Vorabend zum Thema Schnee; RTL hat einen neuen Chef; Post von Ludwig Haas

„Der Führer warnt“: Schmidt parodiert Hitler („Wenn jetzt einer reinzappt“)

Die neue Schmidt-Website: www.haraldschmidt.tv; man soll nicht mehr in die Hände niesen; Mail vom Kanzler: der Kanzler hat jetzt das Ergebniss der Landtagswahl in Schleswig-Holstein festgelegt; die Homepage von Heide Simonis; Sabine Christiansen probt ihre Sendung

Ehrung: Heute ist die 10. Sendung („wer in dieser Branche erlebt schon zehn Sendungen und das noch beim selben Sender“)

Show Nr. 11 | Mittwoch, 23. Februar 2005

Schmidts Brille ist kaputt (Schmidt tritt heute mit seiner Schildpatt-Brille auf, die er „beim Unterschichtenfernsehen gestohlen hat“); Schmidt kann laufen wie Joschka Fischer

Die heutige Show steht ganz im Zeichen des Bush-Besuchs im Mainz: Schmidt kommentiert den Rummel um diesen Kurzbesuch mit zahlreichen Einspielern, einem Korrespondenten-Interview und einer Büttenrede

Werbung: Die ARD-Showband spielt „Viva Las Vegas“ zu Ehren Hunter S. Thompsons

Show Nr. 12 | Donnerstag, 24. Februar 2005

Stand Up: Wussow ist pleite, der neue Porsche Cayman; Aldi

Schmidt parodiert Peter Kloeppel

Die offizielle-ARD-Thomas-Roth-Theke / Nathalie beim US-Präsidenten

Wir brauchen mehr Kinder (5 Kinder pro Frau!): DJ Frank – Featuring FAZ-Herausgeber (FAZ-Artikel von Frank Schirrmacher) / Der 7. Sinn: Aufruf zu mehr Kindern („Kinder können auch nützlich sein. Zum Beispiel können Sie sie morgens, wenn es Ihnen zu kalt ist, zum Brötchen holen schicken“) / Mails zum Aufruf ‚Akademikerinnen werdet schwanger‘ / Das Akademikerinnenzugangsförderungwettbewerbsformular

dctp: 10 vor 11 – ten to eleven: „Wo Kinder sind, da ist ein goldenes Zeitalter“ (Novalis) – Harald Schmidt im Gespräch mit Manuel Andrack

Show Nr. 13 | Mittwoch, 2. März 2005

Stand Up: VIVA, Krankenkassen, Transrapid

Die Equitana, die Weltmesse für Pferdesport, die Andrack besucht hatte, war Anlass für folgende Beiträge: Andracks neue Reitstiefel, Rittmeister Andrack, Schmidt putzt Andrack die Stiefel

RTL ist in Not („Mahrhansi hilf“); die neue Sat 1-Telenovela „Verliebt in Berlin“ war Schmidts Idee (dazu ein Ausschnitt aus einem Gespräch mit Alexandra Neldel aus der HSS); Schmidt dirigiert den „Freischütz“; Herr Andrack ist befördert worden (Head of ARD Networks Europe Department für Business Development and Network Relation – in Anspielung auf den neuen Job von Dieter Gorny); Dia-Show: Andrack hat das Wochenende im Sambawagen verbracht; merkwürdige Mails zum Aufruf „Akademikerinnen werdet schwanger“

Werbung: „Anotherone Bites The Dust“ von Queen (der Queen-Gitarrist Brian May – Geburtstag von Karl May, bei dem auch viele ins Gras beißen mussten)

Zuschauerquiz: Brisant (Gewinn: Schmidts ARD-Schal)

Show Nr. 14 | Donnerstag, 3. März 2005

Stand Up: Bärbel Höhn und Joschka Fischer, Telekom-Aktionäre, Michael Schumacher, Mosi-Wahnsinn bei ebay

Schmidt dirigiert die „Jupiter-Symphonie“ von Mozart

Biathlon im Studiohof („Ich werde jetzt auf Herrn Andrack schießen“)

Werbung: Jumping Jack Flash von den „Glimmer Twins“ Mick Jagger und Keith Richards (zum 75. Geburtstag von Gerhard Meyer-Vorfelder -„‚Glimmer Twins‘, das ist jetzt auch die Doppelspitze des DFB“)

„Frau Schmidt“: Harald Schmidt als Sekretärin

„Das gehört nicht hierher, aber ich kann es kurz mal zeigen“: Clint Eastwood bekam mit 74. seinen zweiten Regie-Oscar. Altersgenossen von Eastwood sind: Bill Ramsey, Elmar Gunsch, Constantin von Heeremann, Janosch, Johannes Rau, Freddy Quinn, „Ivan Rebstock – äh Rebroff“ und Pierre Brice.

Andrack will am 20. März nicht zu Beckmann, weil er zum Brunch eingeladen ist.

Show Nr. 15 | Mittwoch, 9. März 2005

Stand Up: Der Premiere-Börsengang und Kaya-Yanar- Erektionsgags

Kurt Krömer ist Gast bei „Harald Schmidt“ („Wir könnten unter Umständen Gäste haben, wenn es anders ist, als Gäste. Kein Gast, aber jemanden, den wir gut finden“)

Schmidt hat sich wahnsinnig aufgeregt: Er hat seit Jahren keinen Grimme-Preis mehr bekommen – „eine Sauerei“ ; über die Grimme-Preise für Stefan Raab und Frank Plasberg; Schmidt stellt fest: „Heute ist hier so ein Publikum mit Operngucker.“; Die Bundesregierung hat das Jahr 2006 auf morgen früh vorgezogen; Udo Jürgens und die 40-Jährigen

Manu’s Fußballschule – Folge 1: Der sensationelle Poldi-Lupfer

Werbung: „Burning Down the House“ (zu Ehren von Peter Scholl-Latour und Molotow – „beide freuen sich sicher über „Burning Down the House“)

Gast: Kurt Krömer mit einem Beitrag aus seinem Programm „Na du alte Kackbratze“

Show Nr. 16 | Mittwoch, 16. März 2005

Stand Up: Lottojackpott, Borussia Dortmund, Job-Gipfel

Horst Köhler und Superman – Politiker als Comicfiguren

Die Rede des Bundespräsidenten Horst Köhler: Montesquieu, Edison, Loch im Teppich und Flug zum Mond

Gestern beim Frisör; Casting-Girl Sarah zu Gast bei „Harald Schmidt“

MAZ für Frank Elstner: Schmidt parodiert Elstner („Ich habe einem lieben Kollegen, Frank Elstner, versprochen: Er moderiert morgen Abend für sich und seine Angehörigen die Sendung ‚Einfach Millionär'“); Schmidt und Andrack halten 90 Sekunden ein Bügeleisen mit gestrecktem Arm von sich weg

Show Nr. 17 | Donnerstag, 17. März 2005

Stand Up: Job-Gipfel in Berlin, Wahl in Kiel

Job-Gipfel; der Kanzler ruft an; ab jetzt beginnt das Jahr 2006: Schmidt feiert Silvester (mit Knaller und ‚Dinner for one‘); die aktuellen Neuerungen der CEBIT

Werbung: „Typewriter“ (zu Ehren von Jerry Lewis und Traudl Junge)

Schmidt in Lübeck: ‚Strangers in the Night‘; Schmidt im Mövenpick

HSU – Die Harald-Schmidt-Universität auf www.haraldschmidt.tv

Musikgast: Beck mit „E-Pro“

Show Nr. 18 | Mittwoch, 6. April 2005

Die Hochzeit von Charles und Camilla im Ersten; Moderatoren-Vorschläge für die neue Sat 1- Polit-Talkshow; der Zivildienstplan von Lukas Podolski; Bilder vom Fitnesstraining von Olli Kahn

Werbung: „Who Wants to be a Millionaire?“ (zu Ehren von Dr. Helmut Kohl, der seinen 75. Geburtstag feierte)

Harald Schmidt stellt das neue Kabinett vor (Kanzler: Christian Wulff; Angela Merkel: „Ich-steh-für-den-Fall-der-Fälle-bereit-Ministerium“; Otto Schily: Ministerium für Staatssicherheit; Helmut Kohl: Bimbesministerium)

Show Nr. 19 | Mittwoch, 13. April 2005

Stand Up: Mindestlöhne; Franz Müntefering hat eine Grundsatzrede gehalten, Otto Schily im Hubschrauber; Helmut Kohl wurde 75.

Schmidt war beim Champions League-Spiel des FC Bayern gegen Chelsea („Vollzahler“); Kölner Stadtanzeiger (Service für seine Leser); 9 Live-Parodie

Schmidt stellt NRW-Wahlplakate vor

Werbung: Nirvana – „Smells Like Teen Spirit“ (zum Geburtstag von Samuel Beckett, der große Ire: „Nicht nur dass die Iren sich überwiegend ins Nirvana trinken .. „).

Wladimir Putin hat 60 ICEs gekauft – was die Russen sonst noch kaufen könnten. („Liebe Russen, wenn Ihr weiter bei uns einkaufen wollt, wir hätten einiges, was wir günstig abgeben könnten.“ – zum Beispiel: Karstadt; Transrapid; Klosterfrau Melissengeist, „wenn der Wodka knapp wird“; RTL, „gibt’s für ’nen Spottpreis und da kriegt ihr auch noch ’ne Küche dazu, Schnappi …)

Schmidt singt mit dem Publikum den „Wertekanon“ nach der Melodie von „Bruder Jakob“

Schmidt verabschiedet sich mit Drewermann-Sound

Show Nr. 20 | Donnerstag, 14. April 2005

Stand Up: Kanzler befiehl Familienfreundlichkeit; Joschka Fischer entlässt Botschafter; der Kanzler ist bei „den Kirchen“ … oder doch nicht?

Dialog: Der argentinische Staatspräsident Kirchner; Alles aus: Sabine Christiansen … gibt Hundesalon auf; Otto Schily auf der Jagd nach Sprayern; So bereitet sich Schmidt auf die Show vor; Der Kölner Stadtanzeiger klärt auf: Es gibt zwei Ausgabe

Nachtisch„: Schmidt ruft in der Sendung an und macht das Telespiel

Werbung: Zum 70. Geburtstag von Erich von Däniken spielt die ARD-Showband ‚Fred vom Jupiter‘.

„Harald Schmidt“ übernimmt Patenschaften für Studentinnen, die bereit sind, in Führungspositionen zu gehen

Der Goldhamster wird 75.: Der große Schmidt / Goldhamster-Vergleich (Labortauglichkeits-Faktor; Kuschel-Faktor; Drauftret-Faktor; Interesse verlier-Faktor; Pelz-Faktor; Nachtaktivitäts-Faktor; Goldener Käfig-Faktor; Sich selber sauber halt-Faktor; Rumturn-Faktor; Backen voll-Faktor; Versteck-Faktor; Entsorgungs-Faktor

Show Nr. 21 | Mittwoch, 20. April 2005

„Wir sind Papst“ – Josef Kardinal Ratzinger ist Papst Benedict XVI. (Kommentare in BILD, Schreibfehler im Morgenmagazin, Weltjugendtag in Köln, Papst Benedict XIII)

Andrack predigt: Gleichnis vom Weinberg (Mat. 20)

Die Weltrevolution im Ersten / Schmidt singt die „Internationale“

Werbung: Die ARD-Showband spielt für die fixen Damen und Herren im Vatikan „Smoke on the water“

Dauer der Show: 40 Minuten

Show Nr. 22 | Donnerstag, 21. April 2005

Stand Up: Papst Benedikt XVI.

Der Ludger-Vollmer-Untersuchungsausschuss – Schmidt entdeckt zwei neue Jobs für sich: der bedeutende ‚Betont-unauffällig-hinten- vorbei-Schleicher‘ und der der ‚Wissend-aus-dem-Hintergrund-Lächler‘; der Grünenabgeordnete Jerzy Montag und Eckart von Klaeden

Fon-Box (nur 35 Euro / min) zum Thema: Hilft der Papst Deutschland?

Weltjugendtag; Jugendorganisationen der katholischen Kirche

Werbung: Die ARD-Showband spielt zu Ehren des 79. Geburtstags von Queen Elizabeth II. „Don’t Stop me Now“

Dreiecke im Ausschnitt von Nachrichtensprecherinnen

Show Nr. 23 | Mittwoch, 27. April 2005

Stand Up: „Ich bin gerne heute vor diesen Untersuchungsausschuss hier getreten“

Der Joschka-Fischer-Untersuchungsausschuss (Nicht-Erinnerungs-Varianten des Außenministers; der Untersuchungsausschuss als Telenovela)

Werbung: Die ARD-Showband spielt zum Geburtstags von Samuel Morse „SOS“

Auswandern nach Neuseeland: Schmidt stellt das Land vor

Show Nr. 24 | Mittwoch, 4. Mai 2005

Stand Up: FDP-Vorschlag: Minister sollen nach Leistung bezahlt werden; Erhöhung der Mehrwertsteuer für Pornomagazine

BILD-Titelseiten im April

Der FC Köln steigt in die 1. Bundesliga auf: Andrack war beim Entscheidungsspiel in Aue; Spieler, die der FC holen sollte.

Werbung: Die ARD-Showband spielt für den Aufstieg des FC Köln „Upside Down“

Show Nr. 25 | Donnerstag, 5. Mai 2005

Stand Up: Guido-Westerwelle-Begrüßung; FDP-Parteitag

FDP-Parteitag in Köln mit Ehrengast Henry Kissinger; Schmidt parodiert Henry Kissinger; FDP-Slogan: „Arbeit hat Vorfahrt“ – man kann es schon hören!; Diplomatie auf dem Parteitag

Neu im Angebot: Das aktuelle Stickeralbum zur Politik – Schmidt und Andrack tauschen Politikerbildchen

Bewerbungsgespräche: Die ersten Studentinnen stellen sich bei Manuel Andrack vor (Einspieler)

Werbung: Die ARD-Showband spielt zum Geburtstag von Sigmund Freud „Sexy Motherfuckers“

Breaking Novitatae; neue Peter-Klöppel-Mimik; Otto III.; Schmidt parodiert … den ehemaligen Kultusminister von Bayern, Hans Maier (der in der FAZ einen Artikel über den neuen Papst geschrieben hat), Didi Hallervordern („wenn das Textmaterial in den Bereich des Dünnen läuft“), Rudi Carrell und Otto

Gefährliche Tiere (Zecken, Hornissen, Kreuzotter, Spinnen, Hausstaubmilbe, Fuchs, Katzen)

Show Nr. 26 | Mittwoch, 11. Mai 2005

Rainer Barzel & Helmut Schmidt: „Miese Stimmung? Die Talkshow-Politiker sind mitschuldig“; Weltjugendtag: Schmidt bietet Übernachtungsmöglichkeiten für Pilger im Studio 449 an

Werbung: Die ARD-Showband spielt zum Geburtstag von Salvador Dalí „Rock Around The Clock“

Der neue Conrady: „Das Mädchen aus der Fremde“ von Friedrich Schiller; „Der Abend“ (Richard Strauss) & „Nänie“ (Johannes Brahms)

Show Nr. 27 | Mittwoch, 18. Mai 2005

Stand Up: Wahl in NRW

Sprechen wie Wolf von Lojewski

Wahl in NRW: Das Duell zwischen Peer Steinbrück und Jürgen Rüttgers – Maybritt Illners Gesäßmuskulatur; Der Gesichtsausdruck entscheidet alles; Duell zwischen Schmidt und Andrack; Die original SPD-Wahlschlappe

Speer und Er: Andrack kann Handstand wie Hess

Werbung: Die ARD-Showband spielt zum Geburtstag von Thomas Gottschalk „When I’m 64“ – Hauptsächlich wegen der Anfangszeile „When I Get Older Losing my Hair … “

Neue Rubrik: „Good News from Germany“ – Wir sind Weltmarktführer in der Herstellung von Baumkuchen und Fliegenfängern

Berlin will das Rauchen verbieten

Show Nr. 28 | Mittwoch, 25. Mai 2005

Themen: Wahl in NRW und angekündigten Neuwahlen

Oskar Lafontaine macht ’ne eigene Partei auf: So könnte sie heißen (‚Links ist geil‘; ‚Schröders Ex und Honies Erben‘; ‚Erniedrigte und Beleidigte‘; ‚Marx-Brothers‘ oder ‚Sozialiban‘);

Rüttgers Wahlsieg: Frau Rüttgers bekommt eine Spülmaschine und zupft während eines Interviews Flusen vom Anzug ihres Mannes (Einspieler); Rüttgers ist der neue Vorsitzende der Arbeiterpartei in NRW (Einspieler); die CDU findet unter Ministerpräsident Rüttgers Anschluss an das Boomland China;

Die Falten des Kanzlers; der Kanzler könnte eine Kreativpause machen; was bedeutet dieser Wahltermin für den Gastronomiestandort Berlin

Vorziehen der Neuwahlen war Idee von „Harald Schmidt“ (ein Rückblick auf die Show v. 17.03.2005);

„Best of Schröder“-DVD vom Regisseur von „Agenda 2010“ und „Hartz IV“; Geschenkmoderation für befreundete Moderatoren, die in der Hektik den Namen von Sigrid Skarpelis-Sperk nicht mehr wissen; Angie auf Hawaii; ‚A wie Angie‘; der neuen Wahlspot von Angela Merkel mit Queen unterlegt; Joschka Fischer erinnert an den späten Elvis Presley: Fischer mit Elvis-Musik unterlegt

Werbung: Die ARD-Showband spielt zum Geburtstag von Miles Davis: „Trompeten-Echo“

Show Nr. 29 | Donnerstag, 26. Mai 2005

Stand Up: Lottojackpot geknackt; Joschka zu fett für Wahlkampf

Der große Schalke 04 / FC Bayern – Vergleich

Die Franzosen stimmen über die EU-Verfassung ab: Sagt Qui (Einspieler)

Werbung: Die ARD-Showband spielt zum Geburtstag von Jahn Wayne „Sir Duke“

Retro-Wahlplakate

Good News from Germany – Heute: Weltmarktführer in der Herstellung von Hundepudding und Kettensägen aus dem Hause Stihl

Kick it Like Andrack – Ein Beutel Berliner

Show Nr. 30 | Samstag, 28. Mai 2005

LIVE-SENDUNG anlässlich des DFB-Pokalfinales zwischen FC Schalke 04 und FC Bayern

Nathalie berichtet live aus Berlin

Impressionen vom Spiel: Kahns neue Körpersprache (Deeskalation); die fragwürdigen Schiedsrichterentscheidungen; der Vierer-Bob der Hochbedeutenden: Frau Mayer-Vorfelder, Jürgen Kliensmann, Smoky Assauer, Jürgen Leinemann vom Spiegel); Lincolns Flagge; Joschka Fischer ist länger im Bild (13 sec.) als Edmund Stoiber (6 sec.); Rasensprenger

Fangesänge rückwärts & Andracks Pokalfinal-Cocktail (Paulaner, Veltins und Berliner Weiße in grün und rot)

Werbung: Die ARD-Showband spielt zum 18. Jahrestag der Landung von Mathias Rust auf dem Roten Platz „Radar Love“

Manu’s Fußballschule (Lektion 1: Der Übersteiger; Lektion 2: Fallrückzieher)

Show Nr. 31 | Mittwoch, 1. Juni 2005

Stand Up: Eröffungsfeier in der Allianz-Arena, 19 Euro-Sparticket

Die BILD-Schlagzeilen vom Mai

So schön ist es in Antalya: Wollen Sie da wirklich zurück?; Antalya – Deutschland mit Bus oder Bahn

Werbung: Die ARD-Showband spielt zum 740. Geburtstag von Dante Alighieri „Highway to Hell“

Das Schattenkabinettpublikumsmemory (Schmidt erklärt Memory)

Show Nr. 32 | Donnerstag, 2. Juni 2005

Stand Up: Holland stimmt gegen die europäische Verfassung, DM, Maybach

Schleichwerbung im „Marienhof“ / Zuschaueraktion: Stille Post mit 15 Pastoren und Pastorinnen aus Südthüringen („die Klassenkameraden von Martin Luther“)

Werbung: Die ARD-Showband spielt zum 265. Geburtstag von Marquis de Sade „Hit me With Your Rhythm Stick“

Show Nr. 33 | Mittwoch, 8. Juni 2005

Stand Up: Die Sandwich-Generation zahlt alles; Siemens verschenkt Handysparte an Taiwan

„Meisner will CDU das ‚C‘ nehmen“: die neuen Plakate; „Die Brücke“ feiert Geburtstag – „Deutschland 05“: Schmidt malt im Stil der „Brücke“; Bürokratieabbau: Büro-Olympiade

Werbung: Die ARD-Showband spielt zum 57. Geburtstag von Jürgen von der Lippe „Can’t Buy Me Love“

Show Nr. 34 | Donnerstag, 9. Juni 2005

Stand Up: Deutsche Schulen

Schröders Vertrauensfrage; Horst-Köhler-DVDs; Jubiläum der Woche: 50 Jahre Bundeswehr; die D-Mark ist zurück!

Außenaktion: die 12 romanischen Kirchen von Köln

Werbung: Die ARD-Showband spielt zum 135. Todestag von Charles Dickens „Let’s Twist Again“

Gäste: Kölner Jugendchor St. Stephan – „Oh Happy Day“

Show Nr. 35 | Mittwoch, 15. Juni 2005

Stand Up: Confederations Cup und Franz Beckenbauer

Confederations Cup: Schmidt und Andrack analysieren das Spiel der Deutschen Nationalmannschaft; Schmidt parodiert Jürgen Kliensmann („wunderbares Land, toll, fußballbegeistert“); Schmidt sagt anhand des Gesichtsausdrucks voraus, ob ein Spieler den Elfmeter verwandelt; Bilder der Auflaufkinder (Enfant de souflé); Maskottchen für den Confederations Cup – Vorschläge: Foulchen, Congo-Leo, Hoolinchen; die WM in 16:9 und 4:3; Toni Polster: „Dööörty Härry“

Werbung: Die ARD-Showband spielt zum 68. Geburtstag von Herbert Feuertstein: „Sex Machine“

Show Nr. 36 | Donnerstag, 16. Juni 2005

Stand Up: EU-Krise und Briten-Rabatt

Sportjournalisten-Bashing: Auf Pressekonferenzen wird ein solcher Schwachsinn gefragt.

Schmidt behält sich unter Hinweis auf § 16 (II) HumScheG (Humor und Scherzgesetz) Gagschutz für Wortspiele mit Robert Huth vor. („Da platzt mir ja die Huthschnur“ / „Da geht mir der Huth hoch“ / Nicht auf der Huth sein“ / „Mein Huth verschuldet drei Ecken“ / „Alter Huth“ / „Den Huth verlieren“ / Huth-Ench-Amun“ / „Pizza Huth“ / „Robin Huth“ / „Holz vor der Huthe“)

Schmidt vertont Knochenbrüche mit Gemüseessen; neue Politikersammelbildchen; Fußballspiel mit romantischem Text vertont; Gäste bei Sabine Christiansen (Klaus von Dohnanyi sieht im Fahrplan nach, die Gesichtszuckungen des Volker Kauder, Ottmar Schreiner und das HB-Männchen); Titelschutz

Werbung: Die ARD Showband spielt zum 28. Todestag von Wernher von Braun „Babylon’s Burning“

NEUE RUBRIK: Der Machiavelli des Tages:
„Je später Krankheiten auftreten, um so gefährlicher und tödlicher sind sie.“

Show Nr. 37 | Mittwoch, 22. Juni 2005

Stand Up: Die ARD trennt sich von Karl Moik; autofreier Sonntag in Indianapolis; Saddam Hussein – „der Präsident der Herzen“; Ingvar Kamprad, der Gründer von IKEA, ist der reichste Mann der Welt

Günther Oettinger bei „Sabine Christiansen“ … die Wimpern klimpern!; die Hyänen-Klitoris; Angela Merkel & Otto Schily beim Fußballspiel; 60 Jahre CDU/60 Jahre FDP: 120 Jahre Schwarz-Gelb

Das neue Wappentier: die Hyäne

100. Geburtstag von Jean-Paul Sartre – Nathalie Licard zu Gast

Werbung: Die ARD-Showband spielt zum 478. Todestag von Niccolò Machiavelli „Sypathy For The Devil“

schwuler Schweizer Schriftsteller?; Bildfehlersuche: 3.000.000 € – Wo hat sich der Fehler eingeschlichen? („Tod und Feuer“ von Paul Klee)

Good News from Germany: Stützstrümpfe (mediven) & Seifenblasen (Pustefix)

Show Nr. 38 | Donnerstag, 23. Juni 2005

Stand Up: Manuel Andracks 40. Geburtstag; Hans Eichel hat den Haushalt 2006 vorgelegt; Zu schmutzig, zu teuer, zu gefährlich: unsere Autobahnraststätten; Bundesverwaltungsgericht: Befehle bei der Bundeswehr können verweigert werden!

Hyänen gesucht!; der Hyänen-Lachsack & – Sonnenschutz; „Die unheimliche Macht des Mondes“ (Bild) / „Raus aus der Sonne“ (Die Zeit); www.haraldschmidt.tv: The Leading Internetcafés of the World; „Brisant“-Beitrag (Lotto-Millionär): vorher/nachher: Parteien ändern ihren Namen; der Afro löst den Euro ab!; Sorry Atomkraft; neue FIFA-Regeln

Werbung: Die ARD-Showband spielt zum 33. Geburtstag von Zinedine Zidane (Z.Z.) den Song „Legs“ von ZZ Top

Gäste: Franz Ferdinand – „Evil And A Heathen“

Show Nr. 39 | Mittwoch, 17. August 2005

Stand Up: Weltjugendtag: Wie begrüßt Horst Köhler Papst Benedict XIV und Kardinal Meisner, Angela Merkels Kompetenzteam und „Angst“ vor Edmund Stoiber.

Thema Weltjugendtag:

Einspieler: Schmidt begrüßt „seine Pilger“ aus Ecuador; Schmidt besucht Veranstaltungen des Weltjugendtages: Foto mit den „Heiligen Drei Königen“ und im Massagezelt

Nathalie Licard als „Sängerin“ – „die Netrebko von der Schäl Sick“; Andenkenkitsch zum Weltjugendtag

Werbung: Die ARD-Showband spielt zum 50. Todestag von Thomas Mann und als Willkommensgruss für die Pilger des Weltjugendtages „Y.M.C.A.“

Show Nr. 40 | Donnerstag, 18. August 2005

Stand Up: Weltjugendtag – Der Papst besucht Deutschland

Thema: Weltjugendtag

Bilder vom Papstbesuch; Audi IN-F 1783; die wichtigsten Kirchenvertreter in Deutschland; Antoine auf dem Papstschiff; Nathalie singt. das Gleiche wie gestern; Merchandisingartikel: Papstbier, Papstlutscher, Weltjugendtagswein 2005; PAX: Der aktuelle Pilgerindex

„Meine kleine Schwester heißt Hedy“ – eine besondere Überraschung, die sich „drei junge Katholiken, drei profilierte Mitglieder aus dem Priesterseminar in Köln, zusammen mit ihrer Haushälterin“, für das Schiff ausgedacht haben

Der Grippiglobus zur Vogelgrippe

Schmidt hat Geburtstag

Schmidt auf dem Presseschiff MS Warsteiner („man sieht nichts“)

Werbung: Die ARD-Showband spielt Schuld war nur der Bossanova“ zum Geburtstag von Harald Schmidt, unserem neuen Chef (Bossa Nova)

Show Nr. 41 | Mittwoch, 24.August 2005

Stand Up: Flut in Bayern, Papstbesuch, Kanzler für Friedensnobelpreis vorgeschlagen

Gast: Oliver Pocher

Chateau Margaux und Weißwurst (Leitartikel der Süddeutschen Zeitung: der auf CSU-Parteitag gespielte Stones-Song „Angie“ passt zusammen wie Chateau Margaux und Weißwurst)

Werbung: Die ARD-Showband spielt zum 49. Geburtstag von Nina Ruge „Thriller“ (Bitte an das Video denken! Vor allem an den Anfang)

Polit-Spiel mit Nathalie Licard

Eine optimistische Ansprache des Bundespräsidenten der Herzen zum Thema: ‚Die Vogelgrippe‘ (Einspieler)

Show Nr. 42 | Donnerstag, 25. August 2005

Stand Up: Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts, Franz Müntefering, Linkspartei, Lance Armstrong, Schumi zu Mercedes?

Gast: Nora Tschirner

neuer Fanartikel von Daimler-Chrysler (von „der Firma, die wo durch den Jürgen a bissl günschtiger gworda isch“) die „Zetsche-Bürste“

Von den Großen lernen. Das Talkshow 1×1. Folge 1: Angela Merkel (Einspieler)

Das neue Buch von Michel Houellebecq; Hollaback Girl; das Nietzsche-Entchen

Werbung: Die ARD-Showband spielt zu Ehren des neuen Buches von Michel Houellebecq „Muschi denn zum Städtele hinaus“.

Show Nr. 43 | Mittwoch, 31. August 2005

Stand Up: SPD-Parteitag in Berlin, Ist die CDU moderner als die SPD?; Helmut Kohl erkundigt sich bei Paul Kirchhof; Herr Pfahls ist freigesprochen worden; der Kölner Bestechungsskandal

Gast: Bastian Pastewka

Aufruf: Liebe Senioren: Geht wählen!; „Guck mal, Papa! Da hängt ein Plakat von dir“ (Prof. Bietmann); Klaus Wowereit verliest Namen prominenter Unterstützer; neue Schmidt-Geste: ZDF-Fernsehspiele, die uns die Brutalität des Krieges vor Augen führen

Aktion: „Frauen für Schröder“ & „Glück auf, Glück auf, der Steiger kommt!“

Nathalies Bericht vom SPD-Parteitag

Klinsmann, Löw & Köpke im „Müllermilch“-Werbespot

Werbung: Achtung, Althistoriker! Der ist für euch: zum 1993. Geburtstag des römischen Kaisers Caligula spielt die ARD-Showband „These Boots Are Made For Walking“

das Brillenputztuch; Jerzy Montag in der „Tagesschau“; Reinhold Beckmann, Lars Riedel & Kakteen

Angela Merkels Rede von 1949

Show Nr. 44 | Mittwoch, 7. September 2005

Stand Up: Der DAX: zum ersten Mal seit 1852 wieder über 5.000 Punkte, Benzin-Wut, die FDP fordert drei Minister, das TV-Duell, Learning English with Anne Will (Heute: Die korrekte Aussprache von: „New Orleans“), New Orleans – Präsident Bush greift jetzt ein! Condoleezza Rice schleppt Kisten & Michael Jackson plant einen Song

Gast: Helge Schneider

Wie geht es Chirac?

Die Engländer haben die drei beliebtesten Bilder gewählt – „Bar in der Folies-Bergère“ (Edouard Manet); „Der Heuwagen“ (John Constable); Die „Fighting Temeraire“ wird zum Abwracken zu ihrem letzten Ankerplatz geschleppt (William Turner) – Aufruf: Lieblingsbilder der Zuschauer?

Fats Domino: Das blüht uns demnächst bei den Benzinpreisen; wie atmen die Wähler? Professor Kirchhof und die Flat Tax – thematisch aufgearbeitet von 9Live- Jürgen

Werbung: die ARD-Showband spielt zum 90. Geburtstag von Franz Josef Strauß „Honky Tonk Woman“

1 Liter Benzin: wie viel geht wohin?

Der Spruch des Tages (Heute: Beschimpfung eines Kindes beim Fußballspielen durch seine Eltern, protokolliert von Wissenschaftlern im Rahmen einer Studie über Fairness im Jugendfußball)

Show Nr. 45 | Donnerstag, 8. September 2005

Stand Up: Schmidt wurde Vater einer Tochter (Amelie), Karnevalsmusik bei der Entbindung, Benzin-Wut, Wladimir Putin beim Kanzler, englische Frauen haben mit 40 den besten Sex

Gast: Karen Webb

Hat James Dean noch rechtzeitig die Kurve gekriegt?, Aufruf: Lieblingsbild – wer liegt derzeit vorne? (Van Gogh, Spitzweg, Raffi-Raffael), Andrack schenkt Schmidt zur Geburt seiner Tochter eine Stoff-Ente, Schmidts absoluter Lieblingsfilm: ‚Die wunderbare Welt der Amelie‘, Schmidt klaut vom ZDF

Sin CDU: ein supermoderner Wahlspot („der vor allem junge Menschen aus den Urnen holt… an die Urnen holt.“); Thomas Goppel niest Karin Göring-Eckhard voll

Schmidt stellt ein Kanzler-Foto nach

Politiker in der Gebärdensprache; die Sonntagsfrage: Was würden Sie tun, wenn morgen Sonntag wäre?

Schmidt regt sich auf: Tagesthemen zeigt um 0.13 Uhr eine Reportage über Kamelrennen

Show Nr. 46 | Mittwoch, 14. September 2005

Stand Up: Friedrich Merz ist wieder da; der Kanzler auf der IAA; entscheiden die Türken die Wahl?

‚Friedrich Reloaded‘. Die CDU reagiert auf das Comeback von Friedrich Merz; Politik ist der neue Sex; Roland Profalla; Stoiber steht in der Tradition von Rainer Werner Fassbinder („Frust essen Bügel auf“); Fischer mimisch in Hochform; James Finlayson in ‚Dick und Doof‘; TV-Diskussion der Spitzenkandidaten: Wer hat die besten Argumente?

der Friedhofsstandort Deutschland ist so gut wie tot (Frontal 21 mit Theo Kroll – „ich dachte, Harry Potter wird 50“) & Todesfalle Watercooler (Plusminus – „das Schockermagazin im Ersten“)

die „andere Fakultät“: Rudolf Nurejew wollte sich bei Franz Beckenbauer „immatrikulieren“

Werbung: Die ARD-Showband spielt zum heutigen Geburtstag von Theodor Storm „Puppet on a String“ – aber nicht wegen des Schimmelreiters.

„Romantic Thursday“ im Ersten; Hitler plante erste Riesendisco: die fünf Top Hits

Gast: Caroline Korneli

Merchandising-Knaller der Parteien

Show Nr. 47 | Donnerstag, 15. September 2005

Stand Up: Aufstallungsgebot; Udo Jürgens ist die Frau weggelaufen; Wahl am Sonntag: 30 Prozent der Deutschen sind noch unentschieden! Jürgen Flieges letzte Sendung

Gast: Ralph Caspers

der biometrische Pass; neues CDU-Plakat: „Keine Experimente! Konrad Adenauer“; Frau Merkels Regierungserklärung; Haralds Große Wahlschule

Der Machiavelli des Tages

Unsere Lieblingszwischenschnitte, – hintergrundbilder und -kameraschwenks aus der Tagesschau

Von den Großen lernen – Folge 2: Die Macht der Bilder

John Locke

Show Nr. 48 | Mittwoch, 21. September 2005

Stand Up: Bundestagswahl – Joschka Fischer: Aus mit der Politik; erste Sondierungsgespräche; Kanzlerauftritt bei der Elefantenrunde; Unklarheit bei WWM: ‚meine kleine Schwester heißt Hedy‘

Gast: Alexandra Maria Lara

Angies Freunde; Graf Lambsdorffs Lachen im Lift, Doris macht „Hach“; Ludwig Stiegler über Wowereit; Was denkt das Ausland von uns? – ein Kommentar von Nathalie Licard (Das schwarze Schwein); Es lebe das Spitzenmanagement in deutschen Traditionsclubs im Ruhrgebiet („Irgendwann erwischt es jeden“)

Dieses Land wird mit der Leber regiert: trinkende Politiker

Werbung: Die ARD-Showband spielt zum 58. Geburtstag von Stephen King „I Scream“

Der Kanzler ist Brechtfan – Bertold Brecht: „Geschichten von Herrn K. „; „Über den enthaltsamen Kanzler“; „Die Regierung als Künstler“

Show Nr. 49 | Donnerstag, 22. September 2005

Stand Up: Schröder einsichtig; erste Berührungsgespräche; der Kanzler geistig verwirrt?, Gerhard gibt Fraktionsvorsitz ab

Gast: „Super Nanny“ Katarina Saalfrank

Reinhard Bütighofer ist „Der Schwampel“; Nathalie über Stoiber als Kanzler; Friedrich-Ebert-Stiftung statt Friedrich-Naumann-Stiftung: Schmidt versemmelt den Gag und macht ihn noch mal; die Abenteuer von Paulchen Kirchhof in der großen Politik – Heute: der Souverän schlägt zurück

Werbung: Die ARD-Showband spielt zum 241. Geburtstag von Michael Fahrrad-Day „Bicycle“

Show Nr. 50 | Mittwoch, 28. September 2005

Stand Up: Die 50. Show; die Sondierungsgespräche sind auf einem guten Weg; der VW „Marrakesch“ wird in Wolfsburg gebaut!; „Du bist Deutschland“; Präsident Bush hat miese Umfragewerte nach den Wirbelstürmen „Katrina“ & „Rita“

Gast: Cordula Stratmann

Dieter Thomas Heck & Kate Moss; bei „Sabine Christiansen“ wird jetzt sehr intensiv zugehört – watch it!; der Papst hat sich mit Küng getroffen; die Kabinettsauslosung; der Sketch mit der Polizistin

Werbung: die ARD-Showband spielt zum 64. Geburtstag von Edmund Stoiber „Bye Bye My Love“

neue Polit-Sendungen: „Stoiberenten Club“, „Hausmeister Schröder“, „Desparate Housewife“ & „Unser Schily“

Geschenkkörbe für das Publikum

Show Nr. 51 | Donnerstag, 29. September 2005

Stand Up: Gerhard Schröder wird die Große Koalition leiten … in Bremen; tritt der Bundeskanzler nach der Wahl in Dresden zurück? Englische Schüler werden zu dick; Die Erderwärmung wird immer extremer; Porsche besitzt jetzt bereits mehr als 10 Prozent von VW

Gast: Judith Holofernes

es gibt nichts Schlimmeres als besoffene, alte Frauen; Joseph Fischer klebt an der Schublade („Ich glaube, dass Trittin ihm gesagt hat: ‚So macht man billig Strom‘.“); Zynismus im ZDF: Daimler-Benz erwägt 8.500 Stellen zu streichen – was sagt die Börse?; Tipps gegen die Vogelgrippe ; die Print-Version von „Du bist Deutschland“; Dirndl fürs Oktoberfest; Haralds Hundert Hippste Hits

Show Nr. 52 | Mittwoch, 19. Oktober 2005

NEUE FOLGEN

Stand Up: Der Kanzler räumt das Kanzleramt; Wahl des Bundestagspräsidenten; Stichwort Ekelfleisch; Saddam-Prozess; ‚Der Untergang‘; Frankfurter Buchmesse eröffnet

Gast: Christina Fleischberger

Andrack war im Kino: Die H&M-Werbung ist zum kotzen; Ronald Profalla; Norbert Lammert rennt; Thierse ist jetzt Sidekick; Vogelgrippe; Steinbrück will Autobahnen verkaufen; was hat Rütti von seinem Wahlsieg?; Freilichtmuseen könnte man dicht machen

Sketch: Der Autobahnmakler

Werbung: Die ARD-Showband spielt zum 93. Todestag von Julius Maggi „It’s a Kind of Magic“

Aufruf: Wunschkonzert; Vergleich: Klinsmann in Kalifornien – Uli Hoeneß in München

„Betreutes Gießen“ mit Joschka Fischer; Joschkas Anfänge

Show Nr. 53 | Donnerstag, 20. Oktober 2005

Stand Up: Vogelgrippe – Die Hühner bleiben im Stall; Günther Beckstein; Krach in der CSU; Bethlehem fehlt eine geile Promi-Geburt; Qualität der Waren bei Aldi und Lidl sehr unterschiedlich; Bundeswehrsoldaten werden immer dicker

Gast: Jörg Pilawa

Die neue ARD-Telenovela: „Verbrannt in Berlin“; Eine unbekannte Mozart-Oper: „Le Nozze di Tamiflu e Relenza“ – Chor und Ballett stinken anders

Aktion: Mach‘ die Flatter Vogelgrippe (Einspieler)

Nathalie „singt“ („Das geht an Sie zu Hause! Miesmacher! Runterzieher! Nörgler! Von wegen, sitzt da rum und singt keinen Ton!“)

Schmidt singt die Arie aus der „Zauberflöte“: „Der Vogelfänger bin ich ja“

Werbung: Die ARD-Showband spielt zum 39. Geburtstag von Stefan Raab „Alles hat ein Ende nur die Wurst hat zwei“

Andracks Bücherquiz

Show Nr. 54 | Mittwoch, 26. Oktober 2005

Stand Up: Deutschland ist pleite; die Vogelgrippe: 28 Graugänse gefunden (in Rheinland-Pfalz); Warnung aus Brüssel: Bitte zurzeit keine rohen Eier essen; Kinderbücher werden umgestellt; Brennpunkt Vogelgrippe; Krisengipfel in Frankfurt – Jürgen Klinsmann im Selbstgespräch vor den Managern der Bundesliga; Umfrage der Zeitschrift Freundin: 8% der Männer suchen in einer Krise Hilfe bei ihrer Partnerin

Gast: Hape Kerkeling

„Frontal 21“ & die Gegendarstellungen; neue Kategorie beim Fernsehpreis: bester Gegendarsteller; Wunschkonzert: Mails & Briefe

Werbung: die ARD-Showband spielt zum heutigen 30-jährigen Betriebsjubiläum der Metzgerfamilie Steiner „A Little Less Conversation“

Ist Frankreich auch pleite?; ARD-Telenovela; im ARD-Videotext: „Peter Hahne soll Regierungssprecher unserer neuen Regierung werden“; HDTV; Horst Schlämmer: „Ich bin gebor’n in Grevenbroich“; die alten Folgen von SAT.1. laufen jetzt bei 9Live; The Leading Internetcafés of the World

Show Nr. 55 | Donnerstag, 27. Oktober 2005

Stand Up: Halloween fällt aus – wegen Gänsehaut; die Arbeitszeit wird verlängert; Vogelgrippe: dürfen Senioren noch aus der Schnabeltasse trinken? Schmidt würde eine Zuschauerin rauswerfen – wenn sie sehr frech wäre; 50 Jahre Bundeswehr; das Bergische Land wird dicht gemacht; Franz Beckenbauer beim Papst: Privataudienz mit 60 000 anderen; Aldi kommt in die Schweiz

Gast: Jürgen Vogel

Karikatur von Greser & Lenz in der FAZ zum Thema Haushalt; was sind 35 Mrd. Euro? & Vorschläge zur Einsparung; das neue Bundestags-Emblem in Zeiten der Vogelgrippe; Radfahrer sind asozial

Werbung: Die ARD-Showband spielt zum 75. Geburtstag von Bernie Ecclestone „Long tall Sally“

Jürgen Vogel friert & wurde vom Paketdienst abgeholt / die neuen Insignien des Weltspartags: Nikk-Ei, Nasdaq-Pulver, Joe-Arm; Spar-Heuschrecke

Die weiße Massai: Kinoquiz mit Jürgen Vogel

Schmidt war 14 Mal in „Die wunderbare Welt der Amélie“

Show Nr. 56 | Mittwoch, 2. November 2005

Stand Up: Platzeck wird der neue Chef und Kuddel Beck der herausgehobene Freund / Jamaika-Koalition / ist Münte der Ehrenvorsitzende der CSU? / Die SPD braucht jetzt eine Heuschrecke! / Die CSU ist heute mit 150 Mann in den Vatikan gefahren / Ein Riesenproblem haben Herr Huber & Herr Beckstein: Stoiber ist wieder da!

Gast: Jürgen Tarrach

Das politische Klassenzimmer (mit Andi, Kajo, Münte, Platze, Frank-Walter, Ute, Ann & Angie)

Werbung: die ARD-Showband spielt zum 44. Geburtstag von Karsten Speck „Jailhouse Rock“

Franz Münteferings Buch „Die rote Massai“ / Andi & Münte im Wahlkampf / Abschiedsvideos der Zuschauer / Gerhard Richter über die Willy-Brandt-Statue / wer ist Franz Müntefering? – das Franz-Müntefering-Denkmal

Show Nr. 57 | Donnerstag, 3. November 2005

Stand Up: Neues von Ede Stoiber / Gagbausteine / Politik hält jung/ Menschen aus Ostdeutschland an der Spitze der CDU und der SPD! / stern: „Wie gesund ist Alkohol?“ / das Ehepaar Euler: Glückwunsch zum 55. Geburstag und 30. Hochzeitstag! – Nathalie singt „Im Salzkammergut, da kann man gut lustig sein“

Gast: Frank Plasberg

Wir in NRW sind richtig doof! / Nathalie hat auf den Bundespräsidenten gewartet / mit Musik geht alles besser! (auch in Paris) / Olli Bierhoff hat heute die BahnCard First in Empfang genommen / schnarchende Japaner im Zug / „Triple S“, Wiefelspütz, Pofalla & das Kurt-Beck-Sakko / die fon-box

Show Nr. 58 | Mittwoch, 9. November 2005

Stand Up: Auf Wunsch der SPD: 19 Prozent Mehrwertsteuer / schlimme Werte für Edmund Stoiber / Koks in der Themse und im Rhein

Gast: Lisa Ortgies

Blohm & Voss renoviert die Queen Mary 2 in Hamburg / Wo ist das Elbewasser? / Die Peter Neururer: Schmidts Yacht liegt im Bodensee / Filmausschnitt: Volk

Werbung: Die ARD-Showband spielt zum 35. Todestag von Charles de Gaulle „Stars & Stripes“

Preisschock in „Bild“: 52 Produkte, die durch die Steuererhöhung teurer werden – „sie brauchen keines dieser Produkte“ … und sparen 299.961,18

Metrosexualität bei „Sabine Christiansen“; neue Produkte von der Spielwarenmesse: Feugeot Sarkozy; die Steuersatz- und Mehrwertsteuerflöte

Show Nr. 59 | Donnerstag, 10. November 2005

Stand Up: Gestern war ein Traumpublikum im Studio / der Kündigungsschutz soll gelockert werden / Rentenkürzungen / Leopard-Panzer in die Türkei / in Japan sollen beheizte Büstenhalter auf den Markt kommen

Gast: Olli Dittrich

Wasser macht süchtig – ich sag NO zu H2O; Sparhammer & Metaphernbaukasten; Tommy war zu Gast bei Dittsche

Werbung: die ARD-Showband spielt zum 522. Geburtstag von Martin Luther „Sledgehammer“

Telenovelas: man kommt ganz durcheinander mit den Titeln / „Sophie – Braut wider Willen“: Die Highlights der Woche

—————————

Quote: 1,59 Millionen / 10,4 Prozent Marktanteil (ab 3)

Show Nr. 60 | Mittwoch, 16. November 2005

Stand Up: SPD-Parteitag in Karlsruhe: Verjüngung & Harmonie in der SPD; Platzeck, der neue Superstar der SPD / nur noch 37 Prozent Zustimmung für Präsident Bush / Schröder möchte in Zukunft malen / offizielle Bewerbung für die ‚Saure Gurke‘

„Sabine Christiansen“: die wichtigsten Zahlen / Platzeck tröstet Kajo / Schnupper-Sozi: Mitgliedschaft auf Probe

Internetabstimmung: die Top Ten Bilder

Das live gespielte Wahnsinnsquiz: Louis Saar, der neue Tatort- Kommissar

Werbung: Die ARD-Showband spielt zum 174. Todestag von General Carl von Clausewitz „Give Peace a Chance“

Der absolute Wahnsinn: Diego Maradona ist zu Gast

Show Nr. 61 | Donnerstag, 17. November 2005

Stand Up: Es ist kalt geworden / WM-Relegation: Zwischenfällen in der Türkei / Neues von Präsident George W. Bush / Karstadt-Quelle: Beschwerden direkt an den Chef / Daimler möchte den Smart loswerden

Gast: Jürgen von der Lippe

„Ich muss noch rasch in die Holding“ (Verboten Liebe) und „Katrin, du musst wieder sehen, du bist Galeristin“ (Sturm der Liebe) – an diesen Sätzen kann man die beiden Serien unterscheiden / Herzlich willkommen in Deutschland zur WM: Trinidad & Tobago / die Krankenkassen sollen fusionieren

Der Moderatoren-GPS-Little-Helper (Friedman-Parodie)

Die Krankenkassen sollen fusionieren / Jürgen von der Lippe erklärt den Kausalnexus / Computer-Quiz mit Jürgen von der Lippe: „machen wir jeden Tag Clint Eastwood“ (Schmidt: „Ich entschuldige mich bei dir für diese Nummer“)

Show Nr. 62 | Mittwoch, 23. November 2005

Stand Up: Angela Merkel ist neue Bundeskanzlerin / Weihnachtsmärkte haben eröffnet / Sex steigert die Leistungsfähigkeit

Gast: Markus Maria Profitlich

Die beste Amtsübergabe / Madame Merkel war in Paris

Der große Zapfenstreich („Dreigroschenoper“ eine musikalische Fundgrube) / Schmusekurs bei der Amtsübergabe / Merkels erster Tag im Kanzleramt (Anruf bei Bush)

Late Night ist die gute alte CSU der deutschen Fernsehunterhaltung / Pofalla trinkt zu Ende

Gammelfleisch essen in Gelsenkirchen / Angies Netzwerk: Der Triumph des Udo Walz / Sabine Christiansen: Worum geht es wirklich? Deutschland!

Werbung: Die ARD-Showband spielt zum Geburtstag von Martin Scorsese und Danny deVito „Zwei kleine Italiener“

Show Nr. 63 | Donnerstag, 24. November 2005

Stand Up: Angela Merkel und Tony Blair verstehen sich fantastisch & ‚Frisur sitzt‘ / Frank-Walter Steinmeier verfliegt Bonusmeilen von Joschka / Gerhard Schröder hat einen neuen Job: beim Ringier-Verlag in der Schweiz / Ekelfleisch-Skandal

Gast: Barbara Schöneberger

Die ARD-Showband spielt für Gary Glitter und seinen kleinen Urlaubsflirt „Sweet Little Sixteen“ (sorry wegen des hohen Alters)

Hillu bei „Hart aber Fair“ / was Medienberater Gerhard Schröder in der Schweiz verdient / Die Zeitschriften des Regnier-Verlags: Frau Sabrina Landauer ist zu Gast

Werbung: die ARD-Showband spielt zum 57. Geburtstag von Reiner Calmund „I am the Walrus“

Jenny Elbers hängt sich an Angela Merkel / Die Zeit: Zu gut für ihn / Das-Yvonne-Catterfeld-Sturm-der-Liebesbraut-wider-Willen-auf- dem-Weg-ins-Glück-Highlight-der-Woche / Das Examine in excerptum pro homophilensis- Quiz

Show Nr. 64 | Mittwoch, 30. November 2005

Stand Up: Schneechaos im Münsterland; Schmidt muss spontan werden; die vier ehemaligen Verlobten aus der Oberpfalz

Gast: Sarah Kuttner

Die ARD-Showband spielt zum 146. Jahrestag der Evolutionstheorie-Veröffentlichung von Charles Darwin „I’m a Believer“ von The Monkees

Die Ochtrup-Schneekugel / Die Relativitätstheorie: Nathalie an der Kölner Uni / Angela Merkels Regierungserklärung / Die Yvonne-Catterfeld Sturm-der-Liebesbraut-wider-Willen-auf-dem-Weg-ins-Glück-Highlight-der-Woche / Nachlachen

Werbung: Die ARD-Showband spielt zum 131. Geburtstag von Winston Churchill „Spinning Wheel“ von Blood, Sweet & Tears.

Show Nr. 65 | Donnerstag, 1. Dezember 2005

Stand Up: Unser Ex-Kanzler hat einen neuen Job: er ist Medienberater bei Herrn Rignier / der Kanzler büffelt in Wales Wirtschaftsenglisch / Angela Merkels Regierungserklärung / die Koalition streicht alle Steuervergünstigungen / das Münsterland hat wieder Strom/ Die Fußball-WM rückt näher: man möchte sich jetzt – auch was die Prostitution angeht – weiter international fortbilden

Gast: Ralf Schmitz

Sarah Kuttners hackedoofes Publikum & ihr noch blöderes Team / die Studio-Bimmelbahn / ein Geschenk für Manuel Andrack: das kabra-farbene „Sturm der Liebe“-Crew-T-Shirt / die Ochtrup-Schneekugel geht ins Ochtruper Töpfermuseum

Werbung: die ARD-Showband spielt zum 70. Geburtstag von Woody Allen „Do You Wanna Touch Me“ von Gary Glitter

Adventskalender: Türchen Nr. 1 (exklusive Präsente) / „Harald Schmidt“-Index November (Top Ten – Namensnennungen) / Der Titelschutz Anzeiger („Give me five“ & „The Piss Quiz“)

Show Nr. 66 | Mittwoch, 7. Dezember 2005

Stand Up: Bill Clinton hat ein Herz für arme Schlucker / Condi und Angie / Englische Forscher haben jetzt festgestellt: Intelligentere Männer haben den besseren Sex

Gast: Tine Wittler

Gewinnspiel: Was wusste Schily? – zum Traumziel mit CIA-Tours („Die Freiheit nehm‘ ich dir“)

SpOn: die 20 schlechtesten Witze / „Liebe Fans von Shanghai Absteige . Tokio Hotel.“ – das Konzert in Köln fällt aus / Groko und der Zeitteufel

Adventsstimmung im Studio 449 – mit Eisenbahn, Schneekugel und Weihnachtskeksen (gebacken von Andrack) / Aus dem Ochtruper Töpfermuseum: der Nachttopf mit den sieben Henkeln / Schmidts neue CD: ‚Zithrige Weihnachten mit Harald Schmidt‘ / Schmidt spielt Zither und Hackbrett

Schmidt wird nicht mehr zu „Stars in der Manege“ eingeladen

Werbung: Die ARD-Showband spielt zum 244. Geburtstag von Madame Tussaud die Titelmusik der Sendung „Sabine Christiansen“

Adventskalender: Türchen Nr. 7 (Tipps von unserem besten Moderator, Günther Jauch: wie schafft man es ins Fernsehen)

Show Nr. 67 | Donnerstag, 8. Dezember 2005

Stand Up: 20 Jahre Lindenstraße / CIA hat Folter outgesourced / Wir haben den einzigen Umweltminister, der notfalls das ganze Ozonloch alleine stopfen könnte / Griechenland hat die dicksten Männer und Frankreich die schlanksten Frauen

Gast: Jörg Thadeusz

„In aller Freundschaft“: Die Diagnose der Woche / Schmidt ist ein Altkerzenanzünder / Adventskalender oder Adventkalender /Handyanrufe werden künftig zwei Jahre gespeichert / Solidarität mit den streikenden Ärzten / Groko ist die ‚King Kong‘- Version für die Dritten / das Konzert von Tokio Hotel fiel aus: Nathalie vor dem Palladium

Werbung: Die ARD-Showband spielt für Reinhold Beckmann und seine charmante Co-Moderatorin bei der morgigen WM-Auslosungsgala sowie zum 2-jährigen Jubiläum der Trennung zwischen Sat.1 und Harald Schmidt sowie als kleinen – wenn auch etwas verspäteten – Glückwunsch zur WM-Qualifikation der Schweizer Nati „Heidi“

Adventskalender: Türchen Nr. 8 (Tiere in der HSS)

Show Nr. 68 | Mittwoch, 14. Dezember 2005

Stand Up: Schmidt braucht bis zum Ende der Sendung mindestens 240 WM-Karten / Schröder hat was in der Pipeline / Kate Moss, „der Staubsauger auf Stelzen“ / Schottische Kinder sind so fett

Gast: Katty Salié

Akademische Mütter: ca. 130 Zuschriften (nach dem Aufruf aus der Show vom 26. Januar)

Schmidt zu Gast bei Frau Lehmann-Stein, die hauptsächlich wegen der WM-Tickets schwanger wurde

Schmidt hat ein Problem: er hat KEINE WM-Karten! / „Meine lieben, verehrten Sponsoren. / im Dienst der Schwangeren: Schmidt kauft von einem Zuschauer für 1000 Euro zwei WM-Tickets / Andrack hat Karten für Angola gegen Portugal / „Schwangere ich reite für Euch!“ / Adventskalender: Türchen Nr. 14 (Alle Abgeordneten des Deutschen Bundestages. Heute: Bärtige, Kahle, Blonde) / Kinderspielzeug (1)

Show Nr. 69 | Donnerstag, 15. Dezember 2005

Stand Up: Heute ist der weltweite Kino-Start von ‚King Kong‘ / im Ausland tanken: der Bundesrepublik Deutschland entgehen jährlich Milliarden Steuergelder

Gast: Max von Thun

Die ARD-Showband spielt für Gerhard Schröder „Gib‘ Gas, ich will Spaß“

WM-Karten – Spiegel Online: Sondermeldungen zu Schmidts WM-Kartenkauf – But: „The deal is not closed“ / Spiegel Online entschuldigt sich (für die schlechtesten Witze) / unsere geliebten multinationalen Konzerne haben uns nicht im Stich gelassen: „Wir sehen schon den Kreissaal“

Wie unsere Schneekugel ins Töpfereimuseum in Ochtrup kam: Madame Nathalie und Markus Passlick in Ochtrup / neues Erinnerungsstück an Schneechaos: Der Strommast zum Umkippen

„heute“ möchte jünger werden – Petzi Gerster von „heute“; der neue ZDF-Vorspann; mehr VoxPop: VJ Nathalie vom Xmas-Markt / diese Herrschaften sind absolut clean

Werbung: Die ARD-Showband spielt „Last Christmas“ zum
A) 60-jährigen Bestehen des CDU,
B) 50. Geburtstag von Renate Künast,
C) 10. Jahrestag des Bosman-Urteils,
D) Ende der Geflügel-Stallpflicht

Kinderspielzeug (2)

Adventskalender: Türchen Nr. 15 (Haralds Hundert Hippste Hits)

Show Nr. 70 | Mittwoch, 21. Dezember 2005

Stand Up: Der super lässige Reinhold Beckmann Showtreppen-Auftritt / Willkommen in Ihrem Ersten Deutschen Fernsehen – in Ihrem offiziellen Bundesliga-Sender / Bundesliga: Premiere hat keine Rechte bekommen / Nächstes Jahr kommt der Aufschwung / Graz hat Ärger mit dem Arnold: Die HSS wusste es schon 2001 / Sir Elton John hat seinen Lebensgefährten geheiratet

Gast: Kurt Krömer

Das Premiere-Daumenkino (zum Selbstkostenpreis von 40 Euro) / Trauer muss der Nagel tragen / Herr Andrack war beim Konzert von Tokio Hotel / „Will die Erde uns los werden“: Europas größte Boulevardzeitung hat in letzter Zeit negative Titelseiten unserer Mutter Erde gegenüber

Sabine Christiansen – Von den Großen lernen. Heute: Die Wahl der richtigen Krawatte für den Talkshowauftritt / das Ackermannometer / die Arschlochkartei / Schmidt hat nur Heidi Klum nackt gesehen

Werbung: Liebe Besitzer eine Rocklexikons von A bis Z, der ist für Euch: Die ARD-Showband spielt zum Geburtstag von Frank Zappa „Waterloo“ von Abba

Adventskalender: Türchen Nr. 21 („Die weiße Massai II“ )

Show Nr. 71 | Donnerstag, 22. Dezember 2005

Letzte Show aus dem Studio 2!

Stand Up: Weihnachten, Beckenbauer und der Witz von Papa Hoelzer / Der Papst trägt Pelz / Sigmar Gabriel und die Wale

Gast: Heike Makatsch

Shownacherzählung mit Karoline aus Aachen / Äffle und Pferd / Top ten – Promi-Nennungen Dezember 2005 / Herr Andrack war Live beim Konzert von Tokio Hotel – Bill riecht angeblich so toll & Familiengerüche

Adventskalender: Türchen Nr. 22 (Das Jahr 2005 mit Harald Schmidt)

Gute Nachricht 1: Schmidt hat die erforderliche Anzahl an WM-Karten

Gute Nachricht 2: Harald Schmidt sendet ab Januar wieder aus dem großen Studio 1

2. Staffel (2006) »»»